Sie sind hier:
  • Startseite
  • Aktuelles
  • Zu Hause gesund – Digitale Gesundheitsangebote für SGB II und SGB III Bezieher*innen

Zu Hause gesund – Digitale Gesundheitsangebote für SGB II und SGB III Bezieher*innen

Start der Sonderreihe "Ressourcen Tankstelle – Gestärkt durch die Krise" am 24.02.2021

Die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. bietet im Rahmen Ihrer Kursreihe „Zu Hause gesund – Digitale Gesundheitsangebote“ kostenfreie digitale Gesundheitsangebot für für Kund*innen des Jobcenters und der Agentur für Arbeit.

Am 24. Februar 2021 startet eine Sonderreihe zu dem Thema: „Ressourcen Tankstelle – Gestärkt durch die Krise“.

Kursbeschreibung
Für viele Menschen hat sich der Alltag durch die Pandemie verändert. Gewohnte Strukturen greifen nicht mehr und müssen an die neue Situation angepasst werden. Die Herausforderungen sind vielfältig und reichen von Unterforderung oder Langeweile bis hin zu Überlastung durch z.B. home schooling. Belastende Gedanken und Gefühle können zunehmen und haben Einfluss auf den Körper und das Verhalten. Die sozialen Kontakte sind durch die lockdown Maßnahmen stark eingeschränkt. Das erfordert neue Sicht- und Handlungsweisen, um gesund und gestärkt durch diese Zeit zu kommen.

Hier der Link mit weiteren Informationen und den Zugangsdaten zu Teilnahme:
Ressourcen Tankstelle
Zudem Angebot gibt es auch einen Flyer zu direkten Weitergabe an Teilnehmende in Projekten:
Flyer - Zu Hause gesund (pdf, 256.8 KB)

Das Projekt wird finanziert vom GKV-Bündnis für Gesundheit. Das ist ein Zusammenschluss aller gesetzlichen Krankenkassen. Das Projekt wird begleitet von der Landes-Vereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG & AFS). Das ist ein gemeinnütziger und unabhängiger Verein für Gesundheits-Förderung, der sich für gerechte Chancen auf Gesundheit einsetzt. Zu den Projektpartnern und Projektpartnerinnen gehören: die gesetzlichen Krankenkassen, die Bundesagentur für Arbeit, der Deutschen Landkreistag sowie der Deutschen Städtetag.