Sie sind hier:

Zeitstaffel-Verfahren 2018/02

Einreichung von Angeboten zur Förderung von Projekten

Noch bis zum 1. September 2018 können bei der bewilligenden Stelle des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Angebote für die Durchführung von Projekten für die folgenden Interventionen eingereicht werden:

B 2.2.1 Offene arbeitsorientierte Beratung und Stadtteilberatung
Die Förderung arbeitsmarktorientierter Beratungsprojekte ist ausdrücklich für den Bremer Osten, den Bremer Norden, den Bremen Westen, den Bremer Süden und Bremerhaven erwünscht.

B 2.4.2 Maßnahmen für Strafgefangene: EDV-Maßnahmen in Bremen und Bremerhaven

Für diese Interventionen ist das Zeitstaffel-Verfahren freigegeben. Die bis zum 1. September 2018 eingegangenen Angebote werden von der bewilligenden Stelle bewertet, mit den beteiligten Stellen abgestimmt und ggf. zur Förderung vorgeschlagen.
Im Verlauf des 2. Halbjahres 2018 werden der staatlichen Deputation für Wirtschaft, Arbeit und Häfen die zum 1. September 2018 eingegangenen Angebote, deren Bewertung und der daraus resultierende Fördervorschlag vorgelegt. In der Bewertung wird der wirtschaftliche und sparsame Umgang mit öffentlichen Mitteln berücksichtigt und in die Bewertung einbezogen. Entsprechend des Fördervorschlags der bewilligenden Stelle und der Beschlüsse der staatlichen Deputation für Wirtschaft, Arbeit und Häfen können die neue Projekte frühestens zum 1. Januar 2019 starten.

Bitte beachten Sie:
Bei allen anderen Interventionen, für die im jeweiligen Interventionsblatt das Zeitstaffel-Verfahren vorgesehen ist, bleibt das Zeitstaffel-Verfahren ausgesetzt.

Download:
Die zur Beantragung notwendigen Vordrucke und Formulare finden Sie unter dem Navigationspunkt Antrags- und Nachweisverfahren auf dieser Website.

Die dem Verfahren zu Grunde liegenden BAP-Interventionsblätter B finden Sie in den aktuell gültigen Versionen unter den folgenden Links:

Downloads


BAP-Interventionsblätter Fonds B

Archiv