Sie sind hier:

Aktualisierung zum Aufruf zur Einreichung von Interessenbekundungen vom 24.04.2018

Beschäftigungspolitische Frauenprojekte im Sozialraum – LOS in GROSS

Bitte beachten Sie

  1. die folgende Aktualisierung des „Vorläufigen Finanzplans“ sowie
  2. ergänzende Hinweise zum Interessenbekundungsverfahren aufgrund häufig gestellter Fragen (FAQ) bei den durchgeführten Informationsveranstaltungen:

1. Aktualisierung des „Vorläufigen Finanzantrags“

Bitte verwenden Sie ab sofort die neue Version des „Vorläufigen Finanzplans“ (Vers. 2_2) (xlsx, 425.8 KB), in der Formelfehler bei den Sachkosten (B 1.4) und bei den externen Dienstleistungen (B 1.4.7) korrigiert wurden.
Außerdem wurde die Pauschale für indirekte Kosten aktualisiert (siehe Punkt B 1.4.6). Diese Pauschale liegt in Abhängigkeit von der Höhe der öffentlichen Zuschusssumme bei 15 % der Personalkosten des hauptamtlichen Personals bzw. bei 9 % der Kosten für das hauptamtlich sozialversicherungspflichtig beschäftigte Projektpersonal und das nebenamtlich beschäftigte Projektpersonal.
Weitere Hinweise zu den Höhen der Pauschale für indirekte Kosten entnehmen Sie bitte dem eingestellten Dokument mit ergänzenden Hinweisen zu den häufigsten Fragen (FAQ) unter dem Punkt „2. Unterlagen für das Einreichen von Interessenbekundungen“.
Gerne steht Ihnen bei technischen Rückfragen Frau Kluge zur Verfügung (Tel. 0421 / 361 97930, Email: susann.kluge@wah.bremen.de).

2. FAQ: Ergänzende Hinweise

Im Rahmen der durchgeführten Informationsveranstaltungen haben sich einige Frage ergeben. Bitte beachten Sie die Hinweise und Präzisierungen zu den entsprechenden Punkten im Interessenbekundungsverfahren, die in den FAQ zum Interessenbekundungsverfahren "LOS in GROSS" (pdf, 89.3 KB) erläutert werden.

Aufruf zur Einreichung von Interessenbekundungen

Beschäftigungspolitische Frauenprojekte im Sozialraum – LOS in GROSS

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen ruft zur Einreichung von Interessenbekundungen für „Beschäftigungspolitische Frauenprojekte im Sozialraum – LOS in GROSS“ auf. Es ist beabsichtigt, diese Projekte ab September 2018 mit ESF-Mitteln des Landes zu fördern.

Um arbeitslosen Frauen direkt in ihrem Wohnumfeld mehr Unterstützung zu bieten und den zahl-reichen Folgen bestehender und drohender Langzeitarbeitslosigkeit zu begegnen, sollen niedrig-schwellige, sozialräumlich verankerte Projekte gefördert werden, an denen ausschließlich oder überwiegend arbeitslose Frauen teilnehmen. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Projekte sollen im hauswirtschaftlichen, handwerklichen und/oder medialen Bereich angesiedelt sein und kreative bzw. gestalterische Aspekte maßgeblich einbeziehen.

Angebote müssen bis zum 02. Mai 2018 um 10.00 Uhr (Ausschlussfrist) beim Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen eingegangen sein.

Für Interessierte am Interessenbekundungsverfahren finden zwei Informationsveranstaltungen – jeweils eine in Bremen und eine in Bremerhaven – statt:

  1. Informationsveranstaltung in Bremen:
    am Dienstag, 10. April 2018 um 9.30 Uhr,
    Handwerkskammer Bremen, Ansgaritorstr. 24, 28195 Bremen
  2. Informationsveranstaltung in Bremerhaven:
    am Montag, 16. April 2018 um 15 Uhr,
    „die theo“, Lutherstr. 7, 27576 Bremerhaven, Konferenzraum „Hauke Haien“ im 2. OG

Die Powerpoint-Präsentation für die beiden Informationsveranstaltungen ist unter dem folgenden Link veröffentlicht: Präsentation "LOS in GROSS" (pptx, 154.4 KB)

Die erwarteten Leistungen mit den erforderlichen Anforderungen und Regelungen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Aufruf zur Einreichung von Interessenbekundungen (Anlage 01). Das Interessenbekundungsverfahren steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Gremien der Freien Hansestadt Bremen.

Rechtsgrundlage des Interessenbekundungsverfahrens sind neben dem Aufruf zur Einreichung von Interessenbekundungen die BAP-Intervention B 2.7.1 „Modellvorhaben zur Verbesserung des Zugangs und Anschlusses für verschiedene Zielgruppen“, die „Besonderen Fördergrundsätze für den BAP-Fonds B2“, die „Allgemeinen Fördergrundsätze für Förderungen im Rahmen des Beschäftigungspolitischen Aktionsprogramms 2014–2020 für das Land Bremen – Arbeit, Teilhabe, Bildung (BAP) in der ESF-Förderperiode 2014-2020“ sowie die weiteren auf der Website www.esf-bremen.de veröffentlichten BAP-Informationsblätter und „Verordnungen und rechtliche Grundlagen“.

Die Rechtsgrundlagen sind unter den folgenden Links veröffentlicht:

Die folgenden Unterlagen zum Interessenbekundungsverfahren sind in einer Datei zusammengefasst:

  • Anlage 01: Aufruf zur Einreichung von Interessenbekundungen für „Beschäftigungspolitische Frauenprojekte im Sozialraum – LOS in GROSS“
  • Anlage 02: Vordruck „Interessenbekundung“
  • Anlage 03: Vordruck „Vorläufiger Finanzplan“
  • Anlage 04: Bewertungsraster für das Interessenbekundungsverfahren
  • Anlage 05: Auflistung der Unterlagen für den vollständigen Antrag „LOS in GROSS“.Diese Unterlagen sind erst einzureichen, wenn nach der Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren eine positive Vorauswahl sowie die Aufforderung durch die bewilligende Stelle erfolgte, diese Unterlagen einzureichen!

Die Dateien können über den folgenden Link heruntergeladen werden:
Aufruf zur Einreichung von Interessenbekundungen „Beschäftigungspolitische Frauenprojekte im Sozialraum – LOS in GROSS“ - Version 2_2 vom 24.04.2018 (zip, 651.1 KB)

Rückfragen zum Interessenbekundungsverfahren beantwortet:

Frau Dr. Susann Kluge

Planungsreferentin
Beschäftigungsförderung