Sie sind hier:
  • Startseite
  • Aktuelles
  • Einladung: IDEENMESSE "Projekte für Geflüchtete" 20.02.2018 von 14.00H bis ca. 16.30H

Einladung: IDEENMESSE "Projekte für Geflüchtete" 20.02.2018 von 14.00H bis ca. 16.30H

In den vergangenen Wochen und Monaten hat die ESF-Verwaltungsbehörde Informationsveranstaltungen in den Bremer Stadtbezirken und in Bremerhaven durchgeführt, um über die zukünftigen ESF-Programme für Geflüchtete zu informieren.

Zwischenzeitlich haben sich viele Akteure vor Ort erfolgreich auf den Weg gemacht, Bedarfe zu erkunden, gemeinsam Ideen zu sammeln und erste Projektskizzen für mögliche Vorhaben zu erstellen.

Um Ihr Engagement und den gemeinsamen Austausch über Ihre Ideen und Vorhaben weiterzuführen, lädt Herr Armstroff (Leiter der ESF-Verwaltungsbehörde) zu einer Ideenmesse ein, bei der alle, die aktuell eine Projektidee entwickeln (bzw. schon entwickelt haben), diese den Teilnehmenden vorstellen können.

Ziel der Ideenmesse ist es, sowohl den inhaltlichen Austausch zwischen den einzelnen Vorhaben zu unterstützen als auch organisatorisch die Projektplanerinnen und -planer für z.B. weitere Kooperationen zusammenzubringen.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir alle Teilnehmenden, die ihre Projektskizze einzeln oder in Kooperation mit anderen dem Kreis der Messebesucher/-innen vorstellen möchten,
a) die Skizze auf einem Flipchart-Papier zu dokumentieren und zur Veranstaltung mitzubringen und;
b) um vorherige Anmeldung per Mail unter Angabe des Arbeitstitels des Vorhabens, einschl. des Durchführungsgebiets (Stadtteil/Quartier, Stadtbezirk, Bremerhaven, gesamte Stadt Bremen…).

Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung und einen regen Austausch!

Für weitere Fragen wenden Sie sich an

Philipp Leiser


Bereits durchgeführte Informationsveranstaltungen „Neue ESF-Programme für Geflüchtete“

in den Bremer Stadtbezirken und Bremerhaven

Workshop im Bremer Osten (Blockdiek, Hemelingen, Tenever, Vahr und dem Schweizer Viertel)
Workshop im Bremer Osten (Blockdiek, Hemelingen, Tenever, Vahr und dem Schweizer Viertel)

Die Abteilung Arbeit des Landes Bremen unterstützt die gelingende Integration von Geflüchteten in Ausbildung und Beschäftigung durch neue, aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) finanzierten Programme im Rahmen des Beschäftigungspolitischen Aktionsprogramms (BAP).

Unter der Prämisse „partizipativ-vernetzt-diskursiv-innovativ“ können dazu ab 2018 neue Projekte realisiert werden, die stark auf jene Quartiere/Stadtteile fokussiert sind, in denen Geflüchtete leben.

Inhaltlich fördern die Programme

  • den berufsbezogenen Spracherwerb und Alphabetisierung,
  • die Unterstützung zur Integration in Ausbildung und Beschäftigung sowie
  • die Teilhabe am und Einbindung in das gesellschaftlichen Leben in Vorbereitung auf Beschäftigung.

Um interessierte Akteure vor Ort über Einzelheiten und Modalitäten zu informieren, führten wir in den Stadtteilen Bremens sowie in Bremerhaven Veranstaltungen durch. Den Input des SWAH während der Veranstaltungen können Sie dem folgenden Dokument (pdf, 137.8 KB) entnehmen.

Die Veranstaltungen standen allen Interessierten offen.

Folgende Termine fanden statt

Bremen Mitte: Donnerstag, 02.11.2017, 16.00 bis ca. 18.00 Uhr, bras e.V. (Stavendamm 8, 28195 Bremen) Teilnehmendenliste (pdf, 192.7 KB);

Bremen Süd: Montag, 06.11.2017, 14.00 bis ca. 16.00 Uhr, Bürger- und Sozialzentrum Huchting - Aula in Haus A (Amersfoorter Str. 8, 28259 Bremen) Teilnehmendenliste (pdf, 192 KB);

Bremerhaven: Mittwoch, 08.11.2017, 15.00 bis ca. 17.00 Uhr, „die theo“ - Aula 1.OG (Lutherstraße 7, 27576 Bremerhaven) Teilnehmendenliste (pdf, 191.5 KB);

Bremen Nord: Montag, 13.11.2017, 13.00 bis ca. 15.00 Uhr, Haus der Zukunft (Lüssumer Heide 6, 28777 Bremen) Teilnehmendenliste (pdf, 194 KB);

Bremen West: Donnerstag, 16.11.2017, 14.00 bis ca. 16.00 Uhr, Quartiersbildungszentrum Morgenland - Veranstaltungsraum 1. Etage (Morgenlandstr. 43, 28237 Bremen) Teilnehmendenliste (pdf, 196 KB).

Im Nachgang der Informationsveranstaltung am 14.12.17 haben sich einige lokale Akteure am 14.12.2018 zu einem gemeinsamen Workshop getroffen, um gemeinsam über die weitere Planung von Projektansätzen zu beraten. Dabei wurden erste Bedarfe für Zielgruppen und mögliche Vorgehensweisen diskutiert und anschließend Herrn Armstroff, Leiter der ESF-Verwaltungsbehörde im Land Bremen, vorgestellt.;

Bremen Ost: Mittwoch, 22.11.2017, 15.00 bis ca. 17.00 Uhr, Sozialzentrum Vahr/Schwachhausen/Horn-Lehe - Eingang D Raum 076 - EG links (Wilhelm-Leuschner-Straße 27 A, 28329 Bremen) Teilnehmendenliste (pdf, 209.4 KB).

Im Nachgang der Informationsveranstaltung am 22.11.17 haben sich am 20.12.2018 die an einer Projektentwicklung interessierten Akteure zu einem Anschluss-Workshop getroffen und erste Bedarfe sowie Ziele möglicher Projektideen gemeinsam entwickelt. Herr Armstroff, Leiter der ESF-Verwaltungsbehörde im Land Bremen, hat dabei erste Hinweise den Ideen gegeben. Eine Liste der Teilnehmenden des Anschluss-Workshops finden sich hier. (pdf, 731.7 KB)

Für weitere Fragen wenden Sie sich an

Philipp Leiser

Download

Workshop im Bremer Osten (Blockdiek, Hemelingen, Tenever, Vahr und dem Schweizer Viertel)
Workshop im Bremer Osten (Blockdiek, Hemelingen, Tenever, Vahr und dem Schweizer Viertel)

Präsentation "neue ESF-Programme ab 2018" - Informationsveranstaltungen in den Stadtteilen Bremen und in Bremerhaven (pdf, 137.8 KB)

Übersicht aller Teilnehmenden (pdf, 877.5 KB)