Sie sind hier:

Benachteiligte beraten

BAP-Unterfonds A1: Erhöhung der beruflichen Integration durch Beratung

Im Unterfonds A1 werden Beratungsprojekte im Land Bremen gefördert, die sich vorrangig an arbeitslose Frauen richten, sowie Projekte, die gründungswilligen Personen eine Vorfeld-beratung zur Existenzgründung anbieten. Durch die arbeitsmarktorientierte Beratung soll der Weg zur Re-Integration in den Arbeitsmarkt befördert werden. Im Fokus stehen also:

  • zentrale und dezentrale arbeitsmarktorientierte Beratungsangebote für Frauen,
  • Gründungberatungsangebote sowie
  • Modellprojekte für besondere Zielgruppen.

Zu den Zielgruppen der Beratungen gehören insbesondere Arbeitslose im Rechtskreis des SGB II und von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen, allein erziehende Eltern sowie Men-schen mit Migrationshintergrund und Frauen. Die geplanten Unterstützungen und zu erzie-lenden Qualifizierungslevels und Abschlüsse sollen eine Arbeitsaufnahme ermöglichen, die ein existenzsicherndes Einkommen ermöglicht und ergänzenden SGB-II-Bezug verhindert oder ablöst.

Interventionen:

  • A 1.1.1 Frauenberatung
  • A 1.2.1 Existenzgründungsberatung
  • A 1.3.1 Unterstützung von Alleinerziehenden

Weiter Informationen entnehmen Sie bitte den entsprechenden
Interventionsblättern A.1