Sie sind hier:

Das Landesprogramm "Ausbildungsgarantie" in Bremen

Der erfolgreiche Abschluss einer Berufsausbildung ist für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine wichtige Grundlage für den Start in das Berufsleben, denn eine Berufsausbildung ist mitentscheidend zum Erreichen einer existenzsichernden Beschäftigung.

Das Bremer Landesprogramm „Ausbildungsgarantie“ hat das Ziel, Jugendliche und junge Erwachsene zu unterstützen, denen es nicht gelingt, eigenständig einen für sie passenden Ausbildungsplatz zu finden oder ihre Ausbildung erfolgreich zu beenden.

Dazu finanziert die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa aus Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds Projekte in Bremen und Bremerhaven, die in unterschiedlicher Weise Unterstützung leisten. Diese Maßnahmen werden immer nur in Ergänzung zu den Angeboten der Agentur für Arbeit und der Jobcenter Bremen und Bremerhaven gefördert.
Ein Schwerpunkt des Landesprogrammes ist die Schaffung zusätzlicher Ausbildungsplätze, zum Beispiel durch die Finanzierung zusätzlicher betrieblicher oder außerbetrieblicher Ausbildungsplätze. Das Landesprogramm wird seit Mitte 2021 zudem durch zwei Ausbildungsverbünde in Bremen und Bremerhaven ergänzt.

Das Landesprogramm hat drei Schwerpunkte:

Förderung von Ausbildungsverbünden
Die Förderung von Ausbildungsverbünden, bei denen z.B. zwei oder mehr Unternehmen, die gemeinsam einen zusätzlichen Ausbildungsplatz anbieten eine finanzielle Förderung erhalten.
Weitere Informationen zu Ausbildungsverbünden (C 1.1.5)

Schaffung zusätzlicher Ausbildungsplätze
Die Schaffung zusätzlicher Ausbildungsplätze, z.B. durch die finanzielle Förderung von Betrieben, die ihr Ausbildungsplatzangebot erhöhen, oder durch die Finanzierung zusätzlicher außerbetrieblicher Ausbildungsplätze.
Weitere Informationen zur Förderung von zusätzlichen Ausbildungsplätzen (C 1.1.6)

Begleitung beim Übergang
Die Begleitung beim Übergang von der Schule in die Ausbildung und während der Ausbildung, um einen erfolgreichen Abschluss zu gewährleisten, z.B. durch die Unterstützung im Bewerbungsverfahren oder durch Nachhilfe während der Ausbildung.
Weitere Informationen zum Begleitung beim Übergang von der Schule in die Ausbildung und während der Ausbildung (C 1.5.2)

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Frau Constanze Werdermann

Abschnittsleitung 242 Ausbildungsgarantie

+49 421 361 97921
+49 421 496 97921
E-Mail