Sie sind hier:
  • Evaluierung

Monitoring und Evaluierung

Um die Qualität des Operationellen Programms für das Land Bremen sowie des Beschäftigungspolitisches Aktionsprogramm nachhaltig zu sichern und die Effektivität der Programmumsetzung fortlaufend zu verbessern, werden die Programme regelmäßig evaluiert. Dafür steht ein Monitoring-System zur Verfügung.

Wir stellen Ihnen auf dieser Seite alle wichtigen Unterlagen zum Themenkomplex Evaluation und Monitoring zur Verfügung:

Für die aktuelle ESF-Förderperiode 2014 bis 2020 wurde der Europäischen Kommission ein so genannter Bewertungsplan (pdf, 221.6 KB) vorgelegt, der für die Evaluationen in dieser Periode leitend ist. Die während der Programmplanung von der Bremer ESF-Verwaltungsbehörde veröffentlichte sozio-ökonomische Analyse der Ausgangslage (pdf, 142.4 KB) sowie die obligatorisch vor Einreichung des Operationellen Programms in 2013/2014 durchgeführte Ex-Ante-Evaluation (pdf, 550.3 KB) verfolgten bereits das Ziel der Qualitätsverbesserung des strategischen Ansatzes und der geplanten Maßnahme-Praxis. Mit der sozio-ökonomischen Analyse wurde die Begründung der Auswahl der thematischen Ziele und der entsprechenden Investitionsprioritäten im Operationellen Programm ESF Bremen 2014-2020 abgegeben. Im Prozess der Untersuchung der Ausgangsituation und der Ausgangsplanung wurde die Relevanz, Kohärenz und Angemessenheit der geplanten Vorhaben und der Umsetzungsstrukturen bewertet.

Weiterhin finden Sie an dieser Stelle Sonderauswertungen sowie Evaluationen. Sollten an dieser Stelle keine weiteren Informationen sichtbar sein, gibt es aktuell noch keine entsprechenden Veröffentlichungen.

Durchführungsberichte

Die Europäische Kommission fordert für den Einsatz der ESF-Fördermittel in der Förderperiode 2014 bis 2020 eine stärkere Ergebnis- und Leistungsorientierung. Zugleich soll mehr Transparenz über den Einsatz der Fördermittel hergestellt werden. Hierzu hat die Europäische Kommission in den Verordnungen die rechtlichen Grundlagen unter anderem für Berichtspflichten geschaffen.

Ab dem Jahr 2016 ist jährlich ein Durchführungsbericht mit den wichtigsten Informationen zur Durchführung des Programms, den Prioritätsachsen mit Verweis auf die finanziellen und materiellen Daten (Output und Ergebnisse) zu erstellen. Die Inhalte und Anforderungen sind in den Artikeln 50 und 111 der Allgemeinen Verordnung 1303/2013 festgelegt.

Mit der Erstellung des Durchführungsberichts 2016 (pdf, 615.3 KB) für die Jahre 2014 und 2015 kommt das Land Bremen dieser Berichtspflicht nach.

Den ESF-Durchführungsberichts 2016 des Bundes finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.