Sie sind hier:

Veröffentlichung von vier aktualisierten BAP-Informationsblättern - SEK-Satz „TN-ALG“

BAP-Informationsblatt Vereinfachungsoptionen - Standardeinheitskosten (SEK) für das Unterhaltsgeld von Teilnehmenden in Form von Arbeitslosengeld I und II (SEK-Satz „TN-ALG“)

  • Es ist gültig ab dem 01.05.2020 - wegen der Corona-Krise ist eine Anwendung bereits ab dem 01.03.2020 möglich.
  • Um Verwechslungsgefahren auszuschließen wurde eine neue Begrifflichkeit eingeführt: „TN-ALG“
  • Es gelten neue Sätze:
    • Monatssatz 368 Euro bzw. (bei „angebrochenen“ Monaten) Tagessatz 12,26 Euro in den BAP Fonds A und B
    • Monatssatz 311 Euro bzw. (bei „angebrochenen“ Monaten) Tagessatz 10,36 Euro in BAP Unterfonds C1
  • Die SEK-Sätze gelten für verschiedene Finanzierungsarten und Interventionen – im Gegensatz zu früher jetzt auch bei „Fehlbedarf plus“.
  • Das TN-ALG wird eingetragen in die Positionen in der Belegliste unter „TN-UHG“, die Refinanzierung unter der Position C muss die identische Höhe haben.
  • Die TN müssen zur Zielgruppe gehören - die Zuweisung in die Maßnahme durch Agentur oder Jobcenter muss dokumentiert werden.
  • Die Auslösung der Pauschale des TN-ALG ist ab sofort gekoppelt an den Nachweis der „aktiven Teilnahme“ im Projekt.
  • Bei „angebrochenen“ Monaten werden die in den Teilnahme-Zeitraum fallenden Tage mit jeweils 12,26 bzw. 10,36 Euro berechnet.

Download:
BAP-Informationsblatt SEK-Satz „TN-ALG“ - Version4, gültig ab 01.05.2020 (pdf, 82.7 KB)