Sie sind hier:

Veröffentlichung von vier aktualisierten BAP-Informationsblättern (17.06.2020)

BAP-Informationsblatt - Standardeinheitskosten (SEK) für „flankierende Unterstützung und begleitende Anleitung von Teilnehmenden in arbeitsfördernden Maßnahmen“ (SEK-Flankierung / SEK-Anleitung)

  • Es gelten für Neubescheide ab 01.01.2020 neue Sätze: Flankierung 191 Euro, Flankierung in Kombination mit Anleitung 342 Euro. (Für vor dem 01.01.2020 begonnene Maßnahmen gelten weiter die alten Sätze.)
  • Die Dokumentation der Anleitung / Flankierung erfolgt über die TN Akten. Wichtig ist nach wie vor, das die TN-Akten / Betreuungsakten so geführt werden, dass eine aktive und kontinuierliche Anleitung / Flankierung der TN nachgewiesen werden kann - es muss aber mindestens alle zwei Monate eine Intervention dokumentiert werden. Zu Beginn erfolgt das dokumentierte Erstgespräch mit Unterschriften der Anleitungskraft und der TN, im Verlauf dann Dokumentation durch Eintragungen in die TN-Akte mit Datum und Unterschrift der Anleitungskraft. Gruppenveranstaltungen sind möglich, müssen aber Teilnehmenden-scharf dokumentiert werden.
  • Das TN-UHG geht i.d.R. in die Maßnahmen als Kofinanzierung ein und ist gekoppelt an die aktive Teilnahme am Projekt. Letztlich wird es durch die nachgewiesene Intervention „ausgelöst“, daher ist die Dokumentation wichtig.
  • Wenn wenigstens eine zweimonatliche dokumentierte Intervention in der TN Akte sichergestellt wird, kann das TN-UHG (Monatswert) für jeden Monat geltend gemacht werden.
  • Es entfällt zukünftig die Notwendigkeit der täglichen Anwesenheitsdokumentation durch tägliche Unterschrift der TN. Für Cross-Check-Prüfungen sind aber nach wie vor taggenaue Teilnahmelisten der TN in der Bildungs-/Beschäftigungsmaßnahme zu führen. Diese müssen von den Projektmitarbeitenden abgezeichnet werden.

Download:
BAP-Informationsblatt SEK-Flankierung / SEK-Anleitung - Version 5, gültig ab 01.05.2020 (pdf, 97.7 KB)