Sie sind hier:

Aktualisierung von Interventionsblättern

Zum Jahresbeginn wurden vier aktualisierte Versionen von bereits existierenden Interventionsblättern veröffentlicht:

  • BAP-Interventionsblatt - A 2.1.1 Förderung von Grundbildungsmaßnahmen und des Erwerbs der Berufsbildungsreife für arbeitslose An- und Ungelernte

Ab dem 20.12.2016 ist das neue Interventionsblatt A 2.1.1 in Kraft getreten. Es wurden redaktionelle Präzisierungen vorgenommen. Inhaltlich wird jetzt auch eine Förderung des Mittleren Schulabschlusses ermöglicht.

  • BAP-Interventionsblatt - B 2.3.1 Lokales Kapital für Soziale Zwecke, LOS III

Ab dem 01.01.2017 ist das neue Interventionsblatt B 2.3.1 in Kraft getreten.
Projekte über 10.000 Euro können ab 1.1.2017 schon mit einer Laufzeit von mindestens 9 – statt wie bisher 12 Monaten gefördert werden. In die förderfähigen Gebiete wurde unter Rn 5 das Gebiet Marßel neu mit aufgenommen.

  • BAP-Interventionsblatt - C 2.1.2 Bremer Weiterbildungsscheck

Ab dem 20.12.2016 ist das neue Interventionsblatt C 2.1.2 in Kraft getreten. Es besteht nunmehr seitens des SWAH die Möglichkeit, unterschiedliche Beratungsstellen für die Ausgabe von Bremer Weiterbildungsschecks zu autorisieren. Außerdem wurden redaktionelle Änderungen und Präzisierungen vorgenommen.

  • BAP-Interventionsblatt - C 2.2.1 Weiterbildungsberatung

Seit dem 20.12.2016 ist das neue Interventionsblatt C 2.2.1 in Kraft getreten. Das Interventionsblatt wurde erheblich überarbeitet, auch sind unter Rn 6 neue Antragsteller möglich. Ziel der Änderung ist eine mittelfristige Ausrichtung der Förderung auf Nachhaltigkeit und Übergang in Regelfinanzierungen.

Alle neuen Interventionsblätter können Sie sich unter dem folgenden Link herunterladen.

Fördergrundsätze

Die Vorversionen wurden in den Archivbereich verschoben.