Sie sind hier:

Wettbewerbsaufruf

Abschlussbezogene berufsbegleitende Qualifizierungsangebote für an- und ungelernte Beschäftigte

Der Senator für Wirtschaft Arbeit und Häfen ruft zur Einreichung von Angeboten für die abschlussbezogene berufsbegleitende Qualifizierung von an- und ungelernten Beschäftigten aus Betrieben auf. Es ist beabsichtigt, die abschlussbezogenen berufsbegleitenden Qualifizierungen ab April 2015 mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) zu fördern.

An- und ungelernte Beschäftigte partizipieren bisher zu wenig an beruflichen Qualifizierungen. Ihnen bleiben daher oft berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und Aufstiege verschlossen, sie sind größeren Arbeitsmarktrisiken ausgesetzt. Durch die Angebote zur abschlussbezogenen berufsbegleitenden Qualifizierung soll die Teilhabe von an- und ungelernten Beschäftigten an Maßnahmen zur beruflichen Qualifizierung deutlich erhöht werden. Die Qualifizierungen sollen mit Abschlüssen enden, die unmittelbar verwertbar und für weitere Qualifizierungen anschlussfähig sind. Die Aufstiegsmöglichkeiten der Zielgruppe sollen damit erleichtert, ihre Beschäftigungsrisiken reduziert werden.

Angebote müssen bis zum 27. Februar 2015 um 12.00 Uhr beim Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen eingegangen sein.

Die erwarteten Leistungen mit den erforderlichen Anforderungen und Regelungen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Aufruf zur Einreichung von Angeboten:

Angebotsaufforderung Abschlussbezogene berufsbegleitende Qualifizierungsangebote für an- und un-gelernte Beschäftigte

Die zugehörigen Besonderen Fördergrundsätze C 2 „Qualifikationsniveau Beschäftigter im Erwachsenenalter verbessern“ sowie die „Allgemeinen Fördergrundsätze für Förderungen im Rahmen des Beschäftigungspolitischen Aktionsprogramms 2014-2020 für das Land Bremen - Arbeit, Teilhabe, Bildung (BAP)“ finden Sie unter dem Navigationspunkt „Fördergrundsätze“ auf dieser Website.

Darüber hinaus findet - nach der Genehmigung durch die zuständigen Gremien – ein auf diese Förderung bezogenes Interventionsblatt C 2.1.1. Anwendung.

BAP-Interventionsblatt - C 2.1.1 Qualifizierungen Version 1 vom 19.02.2015 (pdf, 95.9 KB)

Die Unterlagen zum Wettbewerbsaufruf sind in einer Datei zusammengefasst und umfassen:

  • Anlage 0 - Übersichtsblatt
  • Anlage 1 - Antragsformular
  • Anlage 2 - Kosten- und Finanzierungsplan
  • Anlage 3 - Ergänzende Erklärungen
  • Anlage 4 - Angaben zum Personal (Zusatzblatt P)
  • Anlage 5 - Angaben zum Personaleinsatz
  • Anlage 6 - Bewertungsraster/Gewichtung

Diese können Sie sich hier herunterladen:

Antragsunterlagen Abschlussbezogene berufsbegleitende Qualifizierungsangebote für an- und ungelernte Beschäftigte

Aufgrund eines Formatierungsfehlers kann es im Finanzplan A2 zu einer Fehldarstellung best. Felder kommen. Bitte verwenden Sie in diesem Fall den folgenden Finanzplan:

Kosten- und Finanzierungsplan Version vom 23.02.2015 (xlsx, 21.4 KB)

Aufgrund eines Formatierungsfehlers kann es im Antragsformular zu einer nicht beabsichtigten Reduzierung der möglichen Eingaben auf 900 Zeichen kommen. Bitte verwenden Sie in diesem Fall den folgenden Antrag:

Anlage 1 - Antragsformular, Version vom 24.02.2015 (docx, 103.8 KB)

Die fehlerhaften Unterlagen wurden in der zur Verfügung gestellten zip-Datei bereits ausgetauscht.

Für Interessenten am Wettbewerbsaufruf findet eine Informationsveranstaltung statt.

  • Donnerstag, den 29. Januar 2015, 10:00 bis ca. 12:00 Uhr
  • Senator für Wirtschaft, Arbeit um Häfen
  • 28195 Bremen, Hutfilterstraße 1-5, (4. Etage Finke-Hochhaus)
  • Raum 04.08 / 04.09 (Konferenzraum der Abteilung 2)

Wir informieren dort über die geplanten Inhalte, das Antragsverfahren zur ESF- Finanzierung sowie das Verfahren im Einzelnen.

Ergänzende Hinweise und Empfehlungen zum Wettbewerbsaufruf - Abschlussbezogene berufsbegleitende Qualifizierungsangebote für an- und ungelernte Beschäftigte, Version vom 03.02.2015 (pdf, 223.1 KB)