Sie sind hier:

Zentrale Ziele der ESF-Förderung in Deutschland

Die Bundesregierung hat in ihrem Operationellen Programm des Bundes für den Europäischen Sozialfonds unter anderem folgende zentrale Ziele der ESF-Förderung in Deutschland definiert:

  • Förderung nachhaltiger und hochwertiger Beschäftigung und Unterstützung der Mobilität der Arbeitskräfte
  • Förderung der sozialen Inklusion und Bekämpfung von Armut und jeglicher Diskriminierung
  • Investitionen in Bildung, Ausbildung, und Berufsbildung für Kompetenzen und lebenslanges Lernen

Hauptzielgruppen sind benachteiligte junge Menschen, insbesondere auch ohne Schul- und Berufsabschluss, Langzeitarbeitslose, Frauen und Erwerbstätige, insbesondere solche mit geringer Qualifikation oder geringen Einkommen, sowie Personen mit Migrationshintergrund vor allem in schwierigen Lebenslagen (beispielsweise Flüchtlinge).

Unter Federführung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales werden die ESF-Programme des Bundes von vier weiteren Bundesministerien umgesetzt:

Weitere Informationen zu den Förderschwerpunkten, Rechtlichen Grundlagen und Offene Aufrufe sowie Ausschreibungen entnehmen Sie dem Internetauftritt des Bundes-ESF.